Basics

Ein Schnäppchen oder unnötiger Konsum?

Konsum pur! Fast 50 Millionen Deutsche nutzen ein Smartphone. Der durchschnittliche Verkaufspreis liegt über 400 EUR.

Da wir täglich zwischen Konsum und Sparen (Verzicht auf Konsum) entscheiden, stellt sich die Frage, wie hoch die Kosten unseres Konsums sind.

Stellen wir uns also vor, dass ein Verkäufer für Smartphones uns folgendes Angebot unterbreitet:
»Sie erhalten heute das aktuellste und beste Smartphone für 4 EUR pro Monat. Der Betrag ist bis zu Ihrem Lebensende zu bezahlen.
Alle zwei Jahre können Sie Ihr altes Smartphone in Zahlung geben und erhalten dann zu einem Aufpreis von lebenslänglich 3 EUR pro Monat wiederum das aktuellste Smartphone.«

Würdest Du diesen Deal eingehen? Ist das ein faires Angebot?

Auf den ersten Blick sieht es nach einem super Angebot aus. Jedoch sind nach 2 Jahren 7 EUR pro Monat und nach 4 Jahren bereits 10 EUR pro Monat fällig. In 40 Jahren kostet der Spaß dann bereits 61 EUR pro Monat.

So langsam kommen Bauchschmerzen auf, denn der Deal scheint über die Laufzeit extrem teuer zu werden. Wer würde sich denn auf so etwas einlassen? Und das alles nur dafür, um alle 2 Jahre ein aktuelles Smartphone zu besitzen?

Wenn ich Dir nun sage würde, dass Du in diesem Beispiel sowohl Käufer als auch Verkäufer bist? Dann klingt das natürlich völlig absurd, aber …

… es ist alles eine Frage der Opportunitätskosten.

Gehen wir nun davon aus, dass Du mit einer Geldanlage in einem soliden Portfolio abzüglich Steuern und Inflationsrate eine realistische durchschnittliche Rendite von etwa 5 Prozent pro Jahr erwirtschaften kannst.
Dann kostet Dich das Smartphone, das Du für 1.000 EUR kaufst, nun mal 50 EUR entgangene Rendite pro Jahr.
Und weil Du ja immer auf dem neuesten Stand bleiben willst, kaufst Du in 2 Jahren wieder das aktuellste Smartphone. Ab diesem Zeitpunkt wurde unterstellt, dass die Investitionen in ein neues Smartphone zum Teil über den Verkaufserlös des alten Smartphones finanziert werden. Jedoch kostet das neue Smartphone aufgrund des technischen Fortschritts auch mehr. Somit wurden aus Gründen der Einfachheit als Netto-Kaufpreis für alle weiteren Smartphones 750 EUR angesetzt.

Soll ich jetzt in völliger Askese leben und dem Konsum völlig absagen?

Absolut nein! Denn das Leben in vollen Zügen zu genießen soll unser aller Ziel sein.
Dennoch halte ich es für wichtig, dass sich der Konsum auf ein sinnvolles Maß beschränkt. Wir sollten nicht jedem Trend hinterher laufen und jedem Marketing Trick verfallen, der unserem Drang nach Konsum weiter anregt.
Muss es denn wirklich immer das neueste Smartphone sein? Oder kannst Du Dein derzeitiges Smartphone noch einige Zeit weiter nutzen?

Sobald wir uns bewußt werden, das uns jede Ausgabe in Höhe von je 250 EUR lebenslang etwa 1 EUR pro Monat an verlorener Rendite kostet, dann können wir unsere Entscheidungen mit einem anderen, objektiven Blick bewerten.

»Wenn Du Deine Sicht auf die Dinge veränderst, verändern sich die Dinge, die Du siehst.«Dr. Wayne Dyer

0 Kommentare zu “Ein Schnäppchen oder unnötiger Konsum?

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: